RBN

Was ist RBN?

RBN ist die Abkürzung für „Reverse Beacon Network“

Read more

„Beacons“
sind Sendestationen, die automatisch CW- Aussendungen machen. So senden z.B. die NCDX-Beacons das Call und die momentane Ausgangsleistung.

 

 

„Reverse-Beacons“
beim RBN (Reverse Beacon Network) ist es genau umgekehrt (Reverse = umgekehrt).

Anstatt eine Anzahl Sendestationen einzurichten wird eine Anzahl automatischer CW Empfangs-Stationen eingesetzt, welche die Frequenzbänder empfangen, decodieren und die gehörten Stationen laufend übers Internet melden.

Legende:

  1. die verschiedenen Bänder in verschiedenen Farben dargestellt
  2. hier kann die Anzahl Spots eingestellt werden
  3. „de“ zeigt die aktive RBN-Station, welche die DX-Station gehört hat
  4. „dx“ zeigt die CQ- rufende Station
  5. zeigt die Frequenz der rufenden CQ-Station
  6. zeigt uns die Betriebsart, dass diese CQ ruft und ob die Station LotW nutzt (LotW = Logbook of the world, bei der ARRL)
  7. zeigt die SNR in dB, also das Rausch-Nutz-Signal am Rx der RBN-Station
  8. „Speed“ = Gebegeschwindigkeit bei CW, oder Baudrate bei Digi-Mode
  9. hier sehen wir das genaue Datum und die Uhrzeit in UTC
  10. die Zeile 10 ist grün hinterlegt, die Zeile 10a ist weiss. Grün bedeutet: gerade aktualisiert
  11. hier sehen wir alle momentan aktiven RBN-Stationen und auf welchen Bändern man diese gerade hört.

RBN-Server bei HB9BXE

RBN-Server bei HB9BXE

Read more

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.