Alfons HB9DAL ist QRV aus Florida

Am Sonntag 11.Februar 2018 war Alfons auf 17m und 20m in CW QRV gewesen.

Dabei ist ihm mit Heinz HB9BPH ein QSO gelungen, wozu wir beiden Stationen, HB9DAL und Heinz herzlich gratulieren. Alfons und Heinz sind Kursteilnehmer des CW-Kurs HB9LU. Dieses QSO könnt ihr hier HB9DAL mit HB9BPH MP3 selber einmal mit-verfolgten.

Die Station von Alfons HB9DAL könnt ihr im QSO selber miterfahren.

Das PM3-File habe ich aufgenommen hier in Adligenswil, Rx K3S, Ant 3ele StepIR

Auch Fred HB9JCP war QRV, siehe nachfolgender Kurzbericht:

Am Anfang hab ich Alfons noch mit gut 559 gehört, doch je länger das QSO mit HB9BPH ging, desto leiser wurde auch Alfons. Der Rest erledigten die Regentropfen auf dem Autodach…Ich hoffe das ich trotzdem noch in W4 aufgenommen werden konnte.
Output 100Watt, Equipement, IC-7000, Ant.-Tuner: Icom AH-4 , Ant. : Icom AH-2 (Konisch geschliffener Rostfreier Strahler.
Das ganze funktioniert nur mit gaaaanz viel fettem Massekabel durch den ganzen Zafira durch, ansonsten flimmert das Farbdisplay und das Gerät geht zeitweise aus
73 Fred, HB9JCP

Ein Bericht von Matin HB3YUY

Ein kurzer Empfangsbericht von meiner Seite. Auf 18m war bei mir an der Long Wire über den CG-3000 Tuner auf dem ICOM 7300 mit dem Filter mit 1,2 kHz Bandbreite ein Rauschen von S4 bis S5 auf dem Draht. Ich höre Dich nicht auf 18078 kHz. Auch unser Kollege in den USA hörte ich nicht. Einzig etwas weiter unten hörte ich klar mit 599 (auf das S-Meter habe ich nicht geschaut) den HB9BPH oder HB9PBS mit einer etwas abgehackten Nachricht, resp. abgehackten Wörtern, aber die einzelnen Buchstaben waren langsam und klar lesbar.
Parallel hörte ich auf 18078 kHz auf dem SDR Kiwi von Fenu-Radio auf dem iPad mit. Das Rauschen dort war nördlich Winterthur mit dem CW-Filter auf S1 und auf dem CWN Filter auf S0. Ich hörte nichts.
Beim zweiten Durchgang auf 14033 kHz war bei mir das Rauschen mit der gleichen Konfiguration auf dem ICOM 7300 auf 20m S6,5. Auf dem ICOM 7300 hörte ich nichts.
Auch hier hörte ich parallel mit SDR Kiwi von Fenu-Radio mit. Das Rauschen war auf dem SDR Wiwi S1 und die Zeichen könnte ich mit dem Ohr am Lautsprecher des iPad hören.  Die Signalstärke schwankte zwischen S2 und S3. Nun war es so, wie es dann später in der Praxis immer sein wird. Alle meine Hilfsmittel waren ‚flöten‘. Ich hatte nur noch mein Ohr. Es war zu schnell, dass ich es aufschreiben konnte. Mir blieb nur noch das Ohr und zwar nur das linke eben am oder leicht im Lautsprecher des iPads. Zweitens das Hirn um die Zeichen zusammenzustellen. Ich hörte zwei unterschiedliche Signale. Eines etwas stärker, das andere schwächer. Dein Rufzeichen konnte ich mehrmals ausmachen. Immer wenn eine 9 kam, hörte ich noch genauer hin. Dann erkannte ich BXE klar. Beim anderen Rufzeichen merkte ich hinter dem 9 noch ein d. Dass es wechselte mit der Übertragung.
vy 73 de hb3yuy
********************************

Alfons HB9DAL und Heinz HB9BPH, ich gratuliere euch herzlich zu diesem Erfolg unter erschwerten Bedingungen.

Montag, 12. Febrauar 2018 HB9BXE

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.